Schlawenzelgrund.png

Module für Angehörige

Psychose - Erfahrener Menschen

 Die folgenden Module und Methodik während der Gruppenarbeit basiert auf den Grundlagen der Psychoedukation nach Dr. Bäuml.

Modul 1 = Erstes Gruppentreffen : Begrüßung / Einführung ; Symptomatik und Diagnostik

Gegenseitiges Kennenlernen

 Einführung in den Ablauf und die Methodik 

Körper und Psyche in Wechselwirkung zueinander

 Definition der Psychose und Schizophrenie 

Plus - Minus - Symptome und Verlauf 

Schizophrenie Formen

Modul 2 = Zweites Gruppentreffen : Multifaktorielles Entstehungsmodell 

Vulnerabilität - Stress - Bewältigungs - Modell

 Ursachen der Erkrankung 

Der kritische Grenzwert

Modul 3 = Drittes Gruppentreffen :Synapsen Modell und Medikamente

Schizophrenie als Stoffwechselstörung im Gehirn  

 Funktion der normalen Reizverarbeitung und Reizweiterleitung im Gehirn 

Reizverarbeitung und Weiterleitung während der Psychose

Medikamente im Überblick 

Wirkung und Nebenwirkung der Medikamente

 Einnahmeformen 

Wechselwirkung mit anderen Substanzen

Modul 4 = Viertes Gruppentreffen : Psychotherapie und andere Angebote zur Unterstützung

Psychotherapie im Überblick 

Therapieformen 

Möglichkeiten des Wohnens für die Betroffenen

 Möglichkeiten zur Arbeit für die Betroffenen

 Familiäre Unterstützungen 

Freizeitangebote für die Betroffenen

Modul 5 = Fünftes Gruppentreffen : Rezidiv Prophylaxe

Frühwahrnzeichen erkennen

 Kriesenplan 

Zeit zum Austausch untereinander

Modul 6 = Sechstes Gruppentreffen : Kommunikationstraining

Aktives Zuhören (Übung + Rollenspiele)

Modul 7 = Siebtes Gruppentreffen : Kommunikationstraining

  Ich - Botschaften

  Mitteilungen von Gefühlen ohne Vorwurfshaltung

  (Übung + Rollenspiele)

Modul 8 = Achtes Gruppentreffen : Kommunikationstraining

Berechtigte Forderungen stellen  (Übung + Rollenspiele)

Modul 9 = Neuntes Gruppentreffen : Problemlösetraining

Vorstellung des Problemlösekonzepts mit Übung und Beispielen 

Erarbeitung des eigenen Problemlösungskonzeptes am realem mitgebrachtem Beispiel

Modul 10 = Zehntes Gruppentreffen : Problemlösetraining

Erarbeitung des eigenen Problemlösungskonzeptes am realem mitgebrachtem Beispiel, sowie dessen Vorstellung und Durchführung in  Rollenspielen

Modul 11 = Letztes Gruppentreffen : Reflektion der Umsetzung

Überprüfung ob eine Annäherung, durch das eigen entworfene Problemlösungskonzept, ans gewünschte Ziel erfolgt ist

Letze Fragen und Austauschmöglichkeit 

Wiederauffrischungsmöglichkeit einzelner, noch unklarer, Schritte 

Verabschiedung